Bund freiberuflicher Hebammen Deutschlands e.V. (BfHD) 069 / 79 53 49 71 geschaeftsstelle@bfhd.de

Ausbildung zur Hebamme / Entbindungspfleger

 

 

 

noch  Allgemeine Information

Die Ausbildung zur Hebamme dauert in der Regel drei Jahre und schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Bei Krankenschwestern verkürzt sich die Ausbildungszeit auf zwei Jahre.

Eine Ausbildung war bisher nur an staatlich anerkannten Schulen, die an eine oder mehrere Kliniken angeschlossen sind, möglich.

Seit dem 1. Januar 2020 gilt grundsätzlich: Wer Hebamme werden möchte, muß ein Bachelorstudium absolvieren.

Bis zum 31. Dezember 2022 gibt es für die bisherige Hebammenausbildung nach dem Hebammengesetz (HebG) von 1985 jedoch eine Übergangsfrist. Bis dahin können Hebammenschulen noch neue Kurse starten. Bis 2027 müssen dann alle Schüler*innen diese Ausbildung abgeschlossen haben.

Momentan bestehen also noch zwei Möglichkeiten: Neben dem Studium gibt es auch noch die Ausbildung an einer Berufsfachschule. Für die Schulen reicht weiterhin eine 10-jährige allgemeine Schulbildung als Zugangsvoraussetzung. Für das Bachelorstudium wird (mit Ausnahmen) das Abitur/die allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife vorausgesetzt.

Hier geht es zu den Zugansvorraussetzungen für das Studium nach dem neuen HebG

 

Hebammenschulen

in Deutschland

Schüler*innen

im BfHD

BR WeHe

Bundesrat Werdender Hebammen

Studium

Bachelor, Master, dual