Bund freiberuflicher Hebammen Deutschlands e.V. (BfHD) 069 / 79 53 49 71 geschaeftsstelle@bfhd.de

Am vergangenen Freitagvormittag übergab die Initiatorin der online-Petition, Anke Bastorp, 80.811 Unterschriften an den Leiter der Arbeitsgruppe Gesundheit und Pflege, Karl Lauterbach (SPD) sowie an die SPD-Gesundheitsexpertin Mechtild Rawert. Während der laufenden Koalitionsgespräche fordern die UnterzeichnerInnen höhere Vergütungen und begrenzte Haftpflichtprämien für Hebammen.

Tatkräftig unterstützt von rund 80 Eltern mit zahlreichen Kindern, übergab die Schriftstellerin Anke Bastorp die gut gefüllte Unterschriftenkiste. Die Demonstrantinnen legten sich anschließend auf den Boden und symbolisierten eindrücklich, „dass die Geburtshilfe am Boden liegt“.

„Wir wollen die Versicherung und die Abrechnung angehen und werden in den Koalitionsverhandlungen dieses Thema aufgreifen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, vor der eigentlichen Wahl, dass wir für die Hebammen etwas erreichen wollen. Wir wollen, dass Gerechtigkeit geschaffen wird, dass sie sich die Versicherung leisten können“, sagte Lauterbach, als er die Unterschriften entgegennahm.

„Dass Herr Lauterbach jetzt Klartext gesprochen hat ist eine gute Nachricht für die Hebammen in Deutschland, für besorgte Eltern wie mich und für die 80.000 Unterzeichner der Change.org-Petition. Wir hoffen nun auf ein Signal auch von Jens Spahn und den Unionsparteien. Es droht sonst der Zerfall eines der ältesten und wichtigsten Berufe der Menschheit“, sagte Anke Bastrop.

Auf ihrer Facebook-Seite bedankt sich Anke Bastorp anschließend: „Ihr Lieben! Vielen Dank für Euer Kommen! Herr Lauterbach hat uns zugesagt, dass er sich in den Koalitonsgesprächen persönlich für die Hebammen stark machen wird! Ein toller Erfolg! Wir bleiben dran!

Prominente Unterzeichnerinnen der Petition sind u.a. Juli Zeh, Tanja Dückers, Barbara Duden und Alexandra Gräfin von Schwerin. Der BfHD unterstützt die Petition offiziell. www.change.org/sicheregeburt

{gallery}stories/geburtshilfe_am_boden{/gallery}