Bund freiberuflicher Hebammen Deutschlands e.V. (BfHD) 069 / 79 53 49 71 geschaeftsstelle@bfhd.de

Das Bundesgesundheitsministerium hat erste Pläne zur Gesetzesänderung in Sachen kurzfristige Entlastung der freiberuflichen Hebammen vorgelegt. Sie sollen angeblich schon kommende Woche unter Beteiligung der Hebammenverbände im Gesundheitsausschuss des Bundestages diskutiert werden.

Hier können die beabsichtigten Gesetzesänderungen und die vorläufige Bewertung des BfHD zu den einzelnen Punkten nachgelesen werden:

Synopse

Vorläufige Bewertung des BfHD