Bund freiberuflicher Hebammen Deutschlands e.V. (BfHD) 069 / 79 53 49 71 geschaeftsstelle@bfhd.de

Liebe Kolleg*innen,

Im Rahmen des Promotionskollegs am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaften der Medizinischen Universität Halle-Wittenberg arbeite ich an einer Promotion zur Studie „Kulturelle Adaption und Übersetzung des Parental Bonding Questionnaire ins Deutsche“. Ziel meiner Studie ist es, den Selbsteinschätzungs-Fragebogen „Parental Bonding Questionnaire“ (PBQ) ins Deutsche zu übersetzen und kulturell anzupassen.

Der englische PBQ ist ein zuverlässiges, validiertes Instrument und wird in einer Reihe von Ländern zur Erkennung von Mutter-Kind-Bindungsstörungen eingesetzt. Dieser Fragebogen könnte auch von Kinderärzt*innen, Hebammen und anderen Gesundheitsberufen in Deutschland zur frühzeitigen Diagnose von Bindungsstörungen von Mutter und Kind verwendet werden.

Ich möchte Sie um Ihre Unterstützung für mein Vorhaben ersuchen und Sie bitten, das Informationsblatt (Einladung zur Studie) an Mütter in Ihrer Praxis auszuhändigen oder das Poster im Wartebereich aufzuhängen.
Der Fragebogen richtet sich ausschließlich an volljährige Frauen, die in den letzten 12-24 Wochen ein reifes Neugeborenes zur Welt gebracht haben.

Die Befragung findet im Zeitraum 07. März 2022 bis 31.08.2022 statt.

Das Ausfüllen des Online-Fragebogens durch die Mutter wird ca. 10 Minuten in Anspruch nehmen.

Die Erhebung erfolgt anonym, Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben. Es erfolgen keine Einzelfallanalysen, sämtliche Daten werden in anonymisierter Form erhoben, gespeichert, weiterverarbeitet und statistisch ausgewertet. Ein Rückschluss von Angaben auf Personen ist nicht möglich.

Flyer_Studie_Bindung