069 / 79 53 49 71 geschaeftsstelle@bfhd.de

Aktuelles - unser Blog

Neuigkeiten für Hebammen und interessierte Eltern

Hebammen sollen ins Pflegebudget aufgenommen werden

Berlin – Die Bundesregierung will die Finanzierung von Hebammen in Krankenhäusern sichern. Laut dem Deutschen Ärzteblatt soll ab 2025 der Personalaufwand für Hebammen vollständig im Pflegebudget berücksichtigt werden. So heißt es in einer Formulierungshilfe zu den...

mehr lesen
Pfleger und Ärzte brauchen keine (Coronaschutz-) Impfung mehr

Pfleger und Ärzte brauchen keine (Coronaschutz-) Impfung mehr

November 2022 Von 2023 an muss medizinisches Personal nicht mehr gegen Corona geimpft sein, beschließt Gesundheitsminister Lauterbach. (...) Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach rückt von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht ab. Das verlautete am Montag aus dem...

mehr lesen
Hebammen-Mangel: „Jetzt schlägt es wirklich 13!“

Hebammen-Mangel: „Jetzt schlägt es wirklich 13!“

Unter folgendem Video- Link gibt es zu dem Thema einige Statements unter anderem der 2. Vorsitzenmden des BfHD: https://www.doccheck.com/de/detail/videos/5743-hebammenmangel-in-deutschland     Schon vor der Schwangerschaft eine Hebamme suchen? Was nach...

mehr lesen
Der BfHD ist solidarisch mit den Kolleginnen in der Ukraine, die unter extremen Bedingungen Schwangeren und Gebärenden beistehen. Wir sind entsetzt, dass gegen die Zivilbevölkerung der Ukraine Krieg geführt wird und fordern den sofortigen Stopp aller Kriegshandlungen auf dem souveränen Staatsgebiet der Ukraine!

Der BfHD ist solidarisch mit den Kolleginnen in der Ukraine, die unter extremen Bedingungen Schwangeren und Gebärenden beistehen. Wir sind entsetzt, dass gegen die Zivilbevölkerung der Ukraine Krieg geführt wird und fordern den sofortigen Stopp aller Kriegshandlungen auf dem souveränen Staatsgebiet der Ukraine!

Wie können wir Hebammen den Geflüchteten aus der Ukraine helfen, die jetzt auch in Deutschland ankommen? Zuallererst können wir ganz konkret schauen, ob und wie wir hier vor Ort geflüchtete Familien, meist Frauen und Kinder, aufnehmen können. Kommunen und...

mehr lesen